Orthomolekulare Medizin

Orthomolekulare Medizin

Mit Vitaminen und Mineralstoffen gezielt leistungsfähig bleiben

Häufig findet sich v.a. bei chronischen Erkrankungen ein Mangel an Mikronährstoffen, wichtigen Substanzen wie Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Fettsäuren und Aminosäuren. Im Rahmen des Alterungsprozesses und bei stressbedingten Erkrankungen wie dem Burnout-Syndrom kommt es auch zu Veränderungen der Hormonspiegel.

Die Behebung dieser Mangelzustände kann zur Behandlung wie zur Vorbeugung von Krankheiten (Prävention) genutzt werden.

Darüber hinaus kommen sekundäre Pflanzenstoffe zum Einsatz, die antioxidativ, antientzündlich und immunstimulierend wirksam sind.

Ein Mangel an Mikronährstoffen kann mittels Laboruntersuchungen oder den  Techniken der Applied Kinesiology festgestellt werden.