Integrative Schmerztherapie

 

 

Schmerzen sind unerträglich – wir wollen sie so schnell es geht loswerden!

Schmerz IGanz besonders gilt das für chronische Schmerzzustände, wenn wir diesen „ungebetenen Gast“ dauerhaft beherbergen müssen.

Die moderne Schulmedizin bietet heutzutage hocheffektive Methoden, um Schmerzen zu behandeln. Mit hochauflösenden bildgebenden Verfahren wie Kernspin- oder Computertomographie lassen sich strukturelle Veränderungen ausfindig machen, die für die Schmerzentstehung verantwortlich sein können. Für die Therapie stehen hocheffektive Medikamente und schonende Operationsverfahren zur Verfügung.

Trotz all dieser rasanten Fortschritte neigen wir Schulmediziner jedoch noch gerne dazu, nur das zu akzeptieren, was wir sehen oder mit modernen Messgeräten sichtbar machen können. Unberücksichtigt bleiben hier oft Funktionsstörungen, die für die Schmerzentstehung ursächlich sind. So sehen wir mit den Methoden der Schulmedizin oft nur Endzustände langjähriger Funktionsstörungen oder Veränderungen, die zwar mit der Schmerzerkrankung vergesellschaftet sind, aber nicht die Ursache darstellen. Dies erklärt, warum in vielen Fällen die Therapieerfolge nicht zufriedenstellend sind.

In der Komplementärmedizin stehen uns Möglichkeiten zur Verfügung, diese Funktionsstörungen zu erfassen und zu behandeln.

Schmerz IISo werden in der Applied Kinesiology muskuläre Ungleichgewichte als mögliche Ursachen von Schmerzzuständen erfasst. Deren Ursachen wiederum können mannigfaltiger Natur sein: Herde oder Störfelder (besonders im Zahnbereich) wie Narben oder chronische Entzündungen, Mangel an Mikronährstoffen, Lebensmittelunverträglichkeiten, Funktionsstörungen der inneren Organe, alte Verletzungsmuster u.a. Wichtig ist, dass die Ursache – meist handelt es sich um ein komplexes Ursachen-Netzwerk – häufig nicht an der Stelle zu suchen ist, wo der Schmerz wahrgenommen wird!

Auch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bietet Möglichkeiten, Schmerzzustände exakt zu diagnostizieren und zu behandeln. Hierzu können insbesondere bei chronischen Erkrankungen neben der Akupunktur die Kräutertherapie und die Tuina-Behandlung erfolgreich eingesetzt werden. Wichtig ist auch die Eigeninitiative des Patienten. Methoden wie Qi-Gong und die Beachtung spezieller Ernährungsregeln sind hier von hohem Wert.

Applied Kinesiology und TCM lassen sich übrigens hervorragend kombinieren.

Bei chronischen Schmerzzuständen ist auch stets die seelische Komponente zu berücksichtigen.

Als hocheffektive Behandlungsmethode steht hier die klinische Hypnose zur Verfügung.