Ganzheitliche Allergiebehandlung

Allergie2Immer mehr Menschen leiden unter allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Asthma bronchiale und Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Nesselsucht. Auch viele Verdauungsstörungen sind auf allergische bzw. allergieähnliche Reaktionen (sog. Pseudoallergien) zurückzuführen. Ursächlich ist meist nicht nur der eigentliche Auslöser wie beispielsweise Pollen verantwortlich, sondern eine Vielzahl von Faktoren, die das Immunsystem beeinträchtigen.

Hier sind beispielsweise Nahrungsmittelunverträglichkeiten, toxische Belastungen und eine Fehlbesiedlung des Darmes, eines wichtigen Immunorganes, zu nennen.

Somit wird klar, dass es nicht damit getan ist, nur das „erkrankte“ Organ wie z.B. die Nase zu behandeln. Vielmehr ist ein ganzheitliches Vorgehen erforderlich.

Wird nur schulmedizinisch behandelt, so führt dies oft nicht zum erwünschten Erfolg, ausserdem haben die eingesetzten Medikamente oft erhebliche Nebenwirkungen.

Der Muskeltest aus der Applied kinesiology bietet eine hervorragende Möglichkeit zwei wesentliche Aussagen zu treffen:

  1. Welche Substanzen (Pollen, Nahrungsmittel, Schwermetalle etc.)belasten das Immunsystem?
  2. Welche therapeutischen Massnahmen (Allopathika, Chinesische Arzneimittel, Homöopahtika, Phythotherapeutika, Akupunktur etc.) sind hilfreich für das Immunsystem?

Darüberhinaus lässt sich mit Hilfe des Muskeltests eine Verlaufs- und Erfolgskontrolle durchführen.

Zentraler Bestandteil unserer ganzheitlichen Allergiebehandlung besteht in einer speziellen Hyposensibilisierung der identifizierten Allergene mittels Akupunktur. Diese kann mittels Laser erfolgen und ist somit auch für Kinder gut geeignet.